2.BL Eutin

IMG_6127Am vergangenen Wochenende ging es in die zweite Runde der 2. Bundesliga Nord. Von uns gingen Christian, Sven, Max, Jean-Pierre und Marcel in Eutin an den Start. Am Samstag wurde nach gemeinsamer Anreise und Abendessen noch Fußball geschaut und entspannt. Sonntag früh, auf dem Weg zur Wechselzone, konnten wir schon die ersten Vereinskollegen begrüßen, die morgens angereist sind, um das Team zu supporten. Bei einer Wassertemperatur von 19,2 Grad ertönte dann pünktlich um 8.45 Uhr der Startschuss. Bei dem hektischen Wasserstart verlor sich das Team schnell aus den Augen und musste die Spitzengruppe ziehen lassen. Mit ca. 1 IMG_6152min Rückstand auf die Spitze trafen sich dann Christian, Jean-Pierre und Marcel in der Wechselzone wieder und gingen zusammen aufs Rad. Max und Sven sprangen ca. 30 sec später aufs Rad und nahmen die Verfolgung auf. Für Sven war der Wettkampf durch einen Raddefekt leider vorzeitig beendet. Die anderen versuchten zeitgleich unter großer Kraftanstrengung den Abstand zur Spitzengruppe zu verkürzen. Nach den 20 km auf dem Rad blieb der Abstand IMG_6241jedoch unverändert und es ging nur noch darum, Schadensbegrenzung zu betreiben. Unsere Athleten konnten bei dem abschließenden Lauf noch einige Plätze gut machen, doch die angepeilte Top-Platzierung war nicht mehr zu erreichen, sondern Platz 12. Festzuhalten bleibt, dass die Laufform stimmt, wobei besonders Max mit der 3. besten Zeit dieses Tages besonders überzeugte. Außerdem motiviert das Ergebnis das gesamte Team, beim kommenden Wettkampf zurück zu schlagen und wieder eine vordere Platzierung zu erreichen. Doch nicht nur die Athleten des Bundesligateams waren auf der Strecke aktiv, sondern auch viele mitgereiste Teammitglieder. So wurden im Laufe des Vormittags nach und nach die normalen Vereinsklamotten gegen die roten Einteiler gewechselt. Bei den Männern waren über die Sprintdistanz Alexander Siegmund, Kim Oranienburg und unser 1. Vorsitzender Hauke Heller am Start. Für Hauke war es das Comeback im roten Dress; geprägt IMG_6364von Verletzungen in den letzten 3 Jahren konnte er am Sonntag zeigen, dass er wieder auf dem richtigen Weg ist. Beim Schwimmen und Radfahren konnte er seine Stärke sehr gut unter Beweis stellen und ging als erster auf die Laufstrecke. Kim verließ das Wasser knapp hinter Hauke, konnte jedoch das hohe Tempo auf dem Rad von Hauke nicht folgen und musste etwas zurückstecken. Beim Laufen dagegen konnte Kim noch an Hauke vorbeiziehen und sicherte sich den 4. Gesamtplatz vor Hauke. Nur Alexander konnte Hauke auf dem Rad Paroli bieten IMG_6415und erreichte die schnellste Radzeit. Durch einen starken anschließenden Lauf sicherte er sich Platz 2 auf dem Treppchen. Bei den Frauen ging Bente Heller auf die Sprintdistanz. Mit der schnellsten Schwimmzeit ging es für sie als erste Frau auf die 20km lange Radstrecke. Durch den teilweise starken Wind musste sie ein paar Konkurrentinnen ziehen lassen und erreichte den 5. Gesamtplatz. Des Weiteren war Benjamin Dicke auf der Olympischen Distanz am Start. Beim Schwimmen ein wenig nach hinten gerutscht, konnte er durch eine starke Leistung beim Radfahren auf den 2. Platz vorfahren, den er bis zum Ziel nicht mehr abgab.#