2.BL – Riesenerfolg in Eutin

IMG_8785-1Nach einer entspannten Anreise am Samstag – der Weg war diesmal im Vergleich zu manch anderem Wettkampf eher kurz – begutachteten wir bei strahlendem Sonnenschein und Wind die Strecken und die Wechselzone. Nachdem bereits einige der Supporter und alle Starter angekommen waren, ging es nach Malente zum Italiener. Die obligatorische Calzone sollte genug Energie für den nächsten Tag liefern. Mit einem Eis in der Hand ging es zurück zum Hotel und ab ins Bett. Am nächsten Morgen hieß es dann früh raus aus den Federn, da der Start der zweiten Bundesliga bereits um 8:30 Uhr sein sollte. So gab es für die Jungs ein schnelles Frühstück und ab ging es zum Einchecken und Aufwärmen. Durch das übliche Chaos bei Wasserstarts fiel der Startschuss für Michael Schütt, Niels Sackmann, David Strunck, Max Schröter und Julian Fritzenschaft erst kurz nach halb 9, aber nicht nur die Athleten, sondern auch die Supporter, die heute zahlreich angereist waren (20!!!!!), waren heiß! Deswegen war der Schock umso größer, als Julian bereits nach wenigen Minuten von einem DLRG-Rettungsschwimmer aus dem Wasser begleitet wurde. In dem Gewühl beim Start hat er einen Schlag/Tritt ins Gesicht bekommen und kurz das Bewusstsein verloren.

IMG_8907 Großer Dank gilt an dieser Stelle der DLRG, die so schnell reagiert hat! So waren es nur noch vier! Und die gaben Alles! Da es heute auf der olympischen Distanz zur Sache ging, konnte Michi seine sehr gute Form im Schwimmen unter Beweis stellen und kam als einer der ersten nach 1500m schwimmen aus dem Kleinen Eutiner See. So gelang es ihm nach einem schnellen Wechsel in der ersten Radgruppe auf die Strecke zu gehen. Niels und David folgten in der nächsten größeren Gruppe und auch Max hatte im Wasser gut gekämpft. Insgesamt gab es drei größere Radgruppen, wobei die dritte, in der sich Niels, David und Max befanden, bereits in der ersten Runde auf die zweite auffuhr. Durch ein taktisch kluges Rennen von Michi, der in der ersten Radgruppe gute Arbeit geleistet hat, konnten fast alle Athleten gemeinsam auf die knapp 10km lange Laufstrecke wechseln.

IMG_9054

Das Tri Team hatte so unglaublich gute Ausgangsbedingungen! Nach einem sehr schnellen Wechsel ging Michi kurz vor Max auf die Laufstrecke und auch David und Niels hatten von dem Zusammenfahren der Radgruppen profitiert und gaben in ihren Laufschuhen alles! Nach einer von drei Runden um den Kleinen Eutiner See war Max durch ein extrem hohes Tempo auf Platz zwei vorgelaufen. Auch Michi hatte einige Plätze gutgemacht und kassierte weiterhin ein. David und Niels liefen ein sehr gutes Rennen.

IMG_9188Die beiden, die ihr Bundesliga-Debüt feierten, überraschten alle (auch sich selbst) mit ihrer Topleistung in allen drei Disziplinen und so kann sich das Endergebnis vom heutigen dritten Ligawettkampf wirklich sehen lassen: Max wurde 4., Michi 12., David 27. und Niels 45. Und damit stand das Tri Team Hamburg zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte auf dem Treppchen in der heutigen Teamwertung! Ein unglaublicher dritter Platz hinter den Ingenieuren aus Weimar und dem Team aus Buschhütten!!!!! Im Gesamtklassement hat sich das Tri Team Hamburg durch diese geniale Leistung auf den 5. Platz vorgearbeitet! So kann es weitergehen! (In zwei Wochen in Carolinensiel)