Regionalliga: Wettkampfbericht Güstrow

IMG_2853Freitagnachmittag um 14 Uhr trafen wir uns im Olloweg, um gemeinsam zum dritten Regionallig-Rennen nach Güstrow zu fahren.

Timo Schmidt-Hoensdorf, Björn Schröder, Kim Oranienburg, Sebastian Rosenkranz und David Strunck gingen über die olympische Distanz an den Start und sollten das Team noch einmal in der Tabelle nach vorn bringen.

Nach Ankunft in der Jugendherberge Güstrow ging es noch kurz in die Laufschuhe, um noch einen kurzen Lauf zu absolvieren und die Wechselzone und den Startbereich zu begutachten. Anschließend wurden bei einem ausgiebigen Essen die nötigen Kohlenhydrate für den Wettkampftag eingenommen. Nach dem Essen ging es zurück in die Jugendherberge, wo die Lichter rechtzeitig ausgemacht wurden, um am nächsten Morgen ausgeruht an den Start gehen zu können.

Am Morgen rollten wir nach dem Frühstück zum nahegelegenen Wettkampfort und bereiteten uns auf den Start vor. Für Timo und Björn war es der erste Einsatz in der Regionalliga fürs Tri Team. Das Wetter war bis auf ein paar Regenschauer optimal. Das Wasser im Inselsee hatte eine Temperatur von 22 Grad, was bedeutete, dass ohne Neo geschwommen werden musste.

Um 10:10 Uhr fiel dann schließlich der Startschuss. Gestartet wurde vom Land aus, denn der See war lange Zeit sehr flach, sodass die ersten 75 Meter gelaufen werden konnten. Alle Hamburger Athleten erwischten einen guten Start. Kim, Timo und David kamen kurz nach der Spitzengruppe mit einer soliden Schwimmleistung aus dem Wasser. Kurz darauf folgte auch Björn mit einer ebenfalls guten Schwimmleistung. Sebastian, dessen Paradedisziplin nicht das Schwimmen ist, kam im hinteren Mittelfeld aus dem Wasser.

IMG_3066Auf dem 40 km langen Radkurs, der ein sehr welliges Profil und schlechte Straßenverhältnisse aufwies, verloren wir alle ein paar Plätze. Sebastian stürzte leider zum Ende des Radkurses, sprang aber sofort wieder auf sein Fahrrad und setzte das Rennen fort. Timo war leider nicht in seiner Höchstform und konnte nicht seine gewohnte Leistung zeigen.

Auf der Laufstrecke konnten Björn und Timo ihre Position über die 10 km halten. Kim machten noch  einige Plätze gut und David konnte sich noch bis auf den 9. Platz verbessern. Sebastian beendete trotz Abschürfungen und Prellungen das Rennen.

Nach der Ziellinie landeten David auf Platz 9, Kim auf 26, Björn auf Rang 37, Timo auf 49 und Sebastian auf 77.

 

IMG_3196

Am Ende konnte das Team mit einem 6. Platz in der Gesamtwertung zufrieden sein.

Am 29/30.08 steht das Saisonfinale in Bad Zwischenahn an, wo wir nochmal Alles geben werden.