ReLi: Mit Vollgas im Finale zum Tagessieg und Podium in Gesamtwertung

Was war das bitte für ein Finale der Regionalliga Nord in Bad Zwischenahn!? Am Samstag ein Swim&Run im Mannschaftsmodus und am Sonntag dann eine verlängerte Sprintdistanz, wobei die Mannschaften getrennt nach Abständen vom Vortag auf die Strecke gingen.

Ob es uns im Finalwettkampf noch gelingt die Top 5 (eigentliches Saisonziel) oder gar mehr zu erreichen war bis dato noch nicht sicher. Nach langen Verletzungspausen waren Sven und Philipp wieder für Rennluft bereit und Robert fühlte sich nach der Langdistanz in Glücksburg wieder frisch für was knackig kurzes. Kim und David standen ganz klar oben auf der Liste der Kapitäne und machten die Teamaufstellung perfekt.

Los ging´s bei sommerlichen Temperaturen im Zwischenahner Meer. 18 Teams durchpflügten den 500m langen Dreieckskurs um dann aus der Wechselzone mit mind. 4 Mann gleichzeitig auf die 3km Laufstrecke zu gehen. Am besten bekamen das die Jungs aus Wolfsburg mit starken Schwimmleistungen hin. Und somit gingen sie als erste Mannschaft mit gutem Abstand auf die Laufstrecke.

Unsere Jungs kamen, angeführt von Kim, mit einer großen Gruppe aus dem Wasser, wodurch es auch beim Wechsel räumlich eng wurde und der ein oder andere etwas die Orientierung verlor. Robert verlor gut 10s auf die vier bereits gestarteten und nahm die Verfolgung inmitten des restlichen Feldes auf.

Hier begann dann für Kapitän und Supporter das bange warten, da die Laufstrecke von der Wechselzone wegführt. Keine 11 Minuten später bog Wolfsburg auf Platz eins in die Zielgerade – 15s dahinter die roten Einteiler mit dem Hamburger Logo – angeführt von David! Die Ausgangsposition für Sonntag konnte nicht besser sein!

Abends gab es mit den Freunden von den Triabolos Pasta & Pizza beim Italiener und ein McFlurry aus der “Goldenen Möwe”.

Sonntag – die Entscheidung (0,75/27/5,4) mit 15s hinter Wolfsburg ging es los. Kim führte das Team mit starker Schwimmleistung in die erste Wechselzone, Robert gelang es mit einem taktischen Kniff aus seiner alten Radsportkarriere knapp 45s vor dem Rest des Gesamtfeldes als Erster auf die Laufstrecke zu gehen. Der Rest des Teams kam mit einer großen Gruppe in die Wechselzone, worauf ein spannender Kampf um die Platzierungen begann.

Mit starken Laufleistungen konnten Robert (2.), David (5.), Philipp (7.), Sven (10,) und Kim (11.) den Tagessieg sichern und damit die Hoffnung und später Gewissheit, es am Ende gar auf das Podium in der Gesamtwertung 2015 geschafft zu haben.

Unsere sportlichen Glückwünsche gehen zum TSV Bargteheide Tri, den Gesamtsiegern der Regionalliga Nord 2015 und somit Aufsteiger in die 2.Bundesliga Nord (man sieht sich! 😉 ) und dem Zweitplatzierten Vfl Wolfsburg.

Die Oldenburger Bären haben wieder einen sehr schönen Wettkampf organisiert – den sollte jeder mal mitgemacht haben!

Ein ganz großes Dankeschön geht natürlich an die weltbesten Supporter und Ultras sowie die Partner des Tri Team Hamburg. Ohne Euch geht das einfach nicht! 😀

Ergebnisse: Swim&Run / Sprint Triathlon / Tabelle

Mehr Bilder auf facebook