Hamburger Meisterschaften im Stadtpark

Nach dem ersten erfolgreichen Regionalliga Rennen in den Vierlanden am vergangenen Wochenende , ging es nun beim Stadtpark Triathlon für einige Athleten des TTS Tri Teams auf die Sprint Strecke um die Hamburger Meisterschaft.

Bei den Männern gingen Fabian Günther, Lennart Oranienburg und Luca Sie Too um 9 Uhr und 9.20 Uhr auf die Strecke.

Bei 25 Grad Wassertemperatur war klar: „Neoverbot“. Der Kampf um die ersten Schwimmplätze wurde durch den Drang verstärkt den See so schnell wie möglich zu verlassen um den Zerkarien (kleinen Biestern, die durch ihre Stiche juckenden Ausschlag verursachen) zu entfliehen.

So gingen die Jungs des TTS Tri Teams mit den Plätzen 1. und 4. auf die Radstrecke. Hier waren fünf Runden à 4 km zu absolvieren.

Als 1. und 3. starteten Fabian Günther und Lennart Oranienburg auf die 5 km der Wendepunktlaufstrecke.

Trotz kleiner Orientierungsprobleme, die aufgrund der schlechten Ausschilderung auf der Laufstrecke zustande kamen, gingen der Hamburger Meister und Vizemeistertitel an Fabian Günther und Lennart Oranienburg und somit an das TTS Tri Team Hamburg.

Auch Luca Sie Too, der im Startblock des Betriebssports um 9.20 Uhr startete holte sich mit einer guten Leistung dort den zweiten Platz.

Bei den Mädels lief es ebenfalls gut.

Jana Löhden, Anne Christin Ruff und Nicola Petersmeier gingen um 9.40 Uhr an den Start.

Nach dem Schwimmen ging es mit den Plätzen 1., 9., und 10. auf die etwas überfüllte Radstrecke, welche die drei Mädels unter den Top 10 beendeten, sodass es auf der Laufstrecke nun um die Podiumsplätze ging.

Letztendlich gingen der Hamburger Vizemeistertitel an Nicola Petersmeier, der 4.  Platz an Anne Christin Ruff und der 6. Platz an Jana Löhden.

Nicht nur die Athleten des TTS Tri Teams auf der Strecke haben alles gegeben. Auch das Team am Streckenrand war mit vollem Einsatz dabei um anzufeuern, zu motivieren und zu unterstützen.

Alles in allem war es ein toller und erfolgreicher Wettkampf für das Team, der den guten Einstieg in die Saison noch einmal bestätigte.

Und in drei Wochen geht es

dann auch schon weiter mit dem nächsten Regionalliga Rennen in Schwerin!

Nicola Petersmeier

2018-06-12T12:04:30+00:00