2.Bundesliga Jena

Wettkampfbesprechung mit dem Supportteam

Nach dem ersten erfolgreich abgeschlossenen Team-Sprint Rennen in Gütersloh, ging es nun auf die Sprint Distanz nach Jena.

Nach der Team-Vorstellung um kurz nach 10 Uhr ging es dann schon zum Check-in und es wurde langsam ernst. Um 12 Uhr ging es dann ins Wasser, sich ein bisschen an das Wasser gewöhnen.

Dann war es soweit, das TTS-Tri Team war mit den Athleten Max, Michi, Niels, Marcel und Julien am Start. Die Uhr schlägt 12:10 Uhr, der Start erfolgt. Da die erste Boje nicht weit entfernt war, wurde sehr hart um die besten Plätze im Wasser gekämpft. Nach der ersten von zwei Schwimmrunden war das Feld schon auseinander gezogen. Dann war es soweit- die erste Disziplin war vollendet und es ging auf die Radstrecke auf der 4 Runden á 5km absolviert werden mussten. Nach 10km waren 4 Athleten aus der Hamburger Mannschaft in der zweiten Radgruppe. Nach der letzten Radrunde hatte die 2. Radgruppe nur noch 10-20 Sekunden. Rückstand auf die Führungsgruppe. Die Laufstrecke war nicht für Jedermann geeignet. Es wurden 4 Runden á 1,25 Km auf einer Wiese gelaufen, die kaum Schatten geboten hat. Jetzt ging es nochmal darum um jeden Platz zu fighten, denn jeder Platz ist entscheidend für die Gesamtwertung. Nach den ersten Laufrunden hatte sich unsere „Laufrakete“ Max schon auf den 4. Platz vorgearbeitet. Bei dem Platz blieb es leider auch am Ende der Laufstrecke. Bei Michi wurde es der 25. Platz dicht gefolgt von Marcel der als 26. ins Ziel kam.

Julien überquerte knapp eine Minute nach den beiden auf Platz 46 die Ziellinie. Nils komplettierte das Gesamtergebnis auf Platz 72. Damit war das Rennen auch schon beendet. Am Ende hat es „nur“ für den 5. Platz gelangt, wodurch das TTS-Tri Team jetzt auf den 7. Tabellenplatz nach 2 Rennen verweilt.

Am 1.7 geht es weiter nach Grimma, wo wieder voll Gas gegeben wird.

Julien Hasse

2018-06-19T10:37:19+00:00