2.BL – Zweites Rennen in Gütersloh

An diesem Wochenende ging es zum zweiten Rennen der 2. Bundesliga Nord nach Gütersloh. Dafür sind die Athleten und Supporter bereits am Samstag von Hamburg mit einem Bus, der uns von der Günter Nagel GmbH zur Verfügung gestellt wurde, aufgebrochen. Aufgrund einiger krankheitsbedingter Ausfälle saß ein spontan neuzusammengestelltes Team im Bus: Andre Stübs, Golo Röhrken, Max Schröter, Fabian Günther, Michael Schütt.

IMG_6957Der Teamgeist, der an diesem Wochenende im Teamsprint wieder im Vordergrund stehen sollte, zeigte sich bereits am Samstagmorgen zum ersten Mal deutlich durch die Zusage von Andre Stübs nur zwei Stunden vor Abfahrt. Nachdem wir am Samstagnachmittag ins Hotel eingecheckt hatten, wurde die Radstrecke inspiziert. Danach ging es dann zum Carboloading zum Italiener, bei dem wir, mit unserer guten Laune und Motivation, wohl nicht besonders gern bei der strengen Italienerin gesehen waren. Trotzdem gut gestärkt ging es dann ins Bett, um am Sonntagmorgen wieder früh auf den Beinen zu sein, um sich beim sehr guten Frühstücksbuffet im Hotel Energiereserven für das Rennen zuzulegen. Zusätzlich zu den Brötchen gab es heute auch Muffins und Kuchen, weil wir den Geburtstag unseres Team­ Kapitäns bereits am Beginn des Tages gebührend feierten.

IMG_6931Wie auch in Buschhütten gab es in Gütersloh erneut einen Teamsprint, wobei die 750 Meter lange Schwimmstrecke im Team und nicht als Staffel absolviert wurde. Die Jungs gingen motiviert an den Start und konnten den Wasserschatten der Teamkollegen gut nutzen, sodass alle fünf nach einer durchschnittlichen Schwimmleistung gemeinsam das Becken verlassen konnten. Auch hier zeigte sich erneut der Hamburger Teamgeist: Gegenseitig wurde sich aus dem Becken geholfen. Nach einem relativ langen Weg zur Wechselzone und einem schnellen Wechsel aufs Rad legten die Jungs zwei Runden á 10km harmonisch zurück. Durch das Format war es für die Supporter schwer ersichtlich, auf welchem Platz sich die Jungs befanden. Nach einem weiteren Wechsel folgten zwei Laufrunden á 2,5km. Da Andre nach dem Wechsel etwas abgeschlagen war, liefen Golo, Max, Fabian und Michi zu viert und zeigten erneut Teamgeist, indem sie sich gegenseitig halfen und schoben, um möglichst weit nach vorne zu laufen.

Im Ziel angekommen begann die Zeit der Warterei.IMG_7124
Mit einem sehr ordentlichen 10. Platz als Endergebnis können wir unter den gegebenen Umständen sehr zufrieden sein und so konnten wir den Tag im Restaurant zur goldenen Möwe ausklingen lassen.
An dieser Stelle gilt unser Dank den mitgereisten Supportern und vor allem unserem Chauffeur!
Nächste Station der 2. Bundesliga ist am 21. Juni in Eutin.

Bis dahin!
Euer Tri Team Hamburg